Loading...
Home 2018-06-03T17:24:00+00:00

Neuigkeiten

02.04.2018     3 neue YouTube Videos zum Thema Selbstverteidigung und Fechten hinzugefügt.

08.03.2018     Instagram Bildergalerie und vorerst ein YouTube Video zum Thema Functional Fitness hinzugefügt

„Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft“. So das berühmte Zitat des Läufers Emil Zatopek.

Aber genau genommen hat der Mensch viel mehr natürliche Bewegungsfähigkeiten entwickelt die ihn an die Spitze der Nahrungskette gebracht haben.

Krabbeln, Gehen, Laufen, Balancieren, Springen, Klettern, Heben, Tragen, Werfen, Fangen und Kämpfen.

Das sind die grundlegendsten Bewegungsfähigkeiten die den Mensch über Millionen von Jahren in der Natur überleben ließen, ihn geformt und geprägt haben, körperlich wie auch geistig.
Als Kleinkinder nutzen wir diese Bewegungen instinktiv noch immer, dann verlieren sich diese Fähigkeiten bei den Meisten nach und nach irgendwo zwischen Schule und Erwachsenenleben. Teilweise werden sie noch als spezialisierte, nicht mehr so natürliche, Varianten in Sportarten geübt.

Doch abwechslungsreiche natürliche Bewegungen sind für den menschlichen Bewegungsapparat und den Geist genauso überlebenswichtig wie Essen und Trinken.
Wir werden zwar immer älter aber unzählige degenerative Erkrankungen treten zunehmend in immer jüngeren Jahren auf. Der eine Teil der Gesellschaft bewegt sich gar nicht mehr, der andere Teil ist übersportlich und verletzt. Sport und natürliche Bewegung sind nicht unbedingt das Gleiche.

Finden Sie mit uns wieder die gesunde Mitte, die Balance, natürliche Bewegungs- und Lebensfreude.

Functional Fitness Training

Wir lernen und trainieren praktische, menschliche Bewegungsfähigkeiten.Wir laufen, springen, balancieren, klettern, tragen, werfen und vieles mehr. Von der Schwierigkeit immer an den Einzelnen angepasst. Der Anfänger kann gleichzeitig mit dem Fortgeschrittenen trainieren da es unterschiedliche Progressionsstufen gibt. Die Verletzungsfreiheit ist das höchste Gut, nicht die Leistung. Keine Unterforderung aber auch keine Überforderung.
Praktische Fähigkeiten die uns tatsächlich etwas nützen und in den Alltag übertragen werden können. Praktische Fähigkeiten die unsere Koordination und Reflexe (die sich beide erschreckend schnell abbauen) verbessern.

„Nebenbei“ werden wir dabei natürlich auch muskulöser, schlanker, ausdauernder und flexibler.

Aber das mit Abstand wichtigste: Wir gewinnen unsere natürliche, instinktive Bewegungsfreude zurück die wir als Kinder noch hatten und die Voraussetzung  dafür ist, das wir das „Fitnesstraining“ in den Alltag integrieren und nicht so schnell wieder abbrechen.

Fitness, Fitness, Fitness…. Wir werden werbetechnisch damit erschlagen.

Wofür braucht man Fitness überhaupt ?

WEITERLESEN

Outdoor Training

Der Mensch kommt aus der Natur, er ist Teil der Natur. Wenn wir uns in der freien Natur  aufhalten blühen unsere Sinne auf. Allein das Sehen, Hören, und Riechen in natürlicher Umgebung beruhigt uns, das Immunsystem wird leistungsfähiger. Wir lernen Achtsamkeit.

Andererseits birgt die Natur abseits von genormten, flachen Wander- und Fahrradwegen auch deutlich mehr Risiken sich zu verletzen.
Und darum geht es im Outdoor Training. Sicherheit und Anpassungsfähigkeit an die Umgebung. Wir steigern dabei das Risiko nur minimal, so wie es für den Einzelnen vertretbar ist.

Von daher ist es sinnvoll doch erstmal im Trainingsraum unter sicheren Bedingungen anzufangen und als fortgeschrittene Progression draußen zu trainieren.
Es ist ein großer Unterschied ob ich über ein flaches Holzbrett im Trainingsraum balanciere oder über einen Baumstamm der über einen Bach führt. Und wenn der Baumstamm dann auch noch nass und glitschig ist, muss ich schon viel Anpassungsfähigkeit mitbringen.

Outdoor Training bedeutet für uns übrigens nicht mit Hanteln im Freien zu trainieren oder Liegestütze auf der Wiese zu machen.

Wir möchten uns als Mensch in der Natur erst effektiv dann irgendwann effizient fortbewegen.
Letztlich hat das Outdoor Training auch einen entschleunigenden und meditativen Charakter.
Wenn wir z.B. ruhig im Wald sitzen, einfach mal abschalten und zuhören…

Für das eigene Leben oder für das Überleben der Familie zu kämpfen gehört sicherlich zu den ältesten Fähigkeiten in der Menschheitsgeschichte.

Der Mensch hatte, hat und wird immer Gründe finden seinen Mitmenschen anzugreifen.

Letztlich ist es eine Charaktersache ob man bereit ist das als Opfer zu ertragen oder was dagegen zu unternehmen.

Wir bieten Selbstverteidigungskonzepte gegen Schlagen, Boxen, Treten, Greifen, Würgen, Ringen, Verteidigungsmöglichkeiten gegen Stöcke und Messer, Kampfstrategien gegen mehrere Gegner, Bodenkampf, Kontroll- und Abführmethoden, Nutzung von Alltagsgegenständen und der Umgebung als natürliche Kraftverstärker.

Keine sportlichen Voraussetzungen nötig
Ab 14 Jahren
Einstieg jederzeit möglich durch progressiven Stufenplan

HIER WEITERLESEN

Selbstverteidigung mit Waffen

Stockkampf

Die Vorstellung mit einer stumpfen Waffe auf den Kopf geschlagen zu werden weckt unbewusste Urängste in uns. Zu den ersten Waffen die gegen den Mitmenschen eingesetzt wurden gehörten Holz- und Steinkeulen.

Das Trainieren von Stockkampf hat deshalb einen enormen Einfluss auf die Entwicklung mentaler Stärke.

Praktisch gesehen stärken wir unsere Kampfkraft durch eine stumpfe Waffe enorm. Und die Kampfkonzepte lassen sich  leicht auf stumpfe Alltagsgegenstände (Stift, Taschenlampe, Schlüssel etc.) übertragen.

Wir sehen täglich viel Gewalt in den Medien.  Aber das 2 Menschen sich gegenseitig mit stumpfen Waffen bekämpfen ist selten (meist werden Klingen oder Schusswaffen bevorzugt). Allerdings werden auch heute noch sehr viele Menschen mit Stangen etc. erschlagen. Wenn man Stockkampf trainiert kommt man auch waffenlos instinktiv besser mit derlei Angriffen zurecht.

Selbstverteidigung mit Waffen

Hiebfechten

Schwertkampf/Klingenkampf begleitet die menschliche Geschichte seit tausenden von Jahren. Auch wenn die Soldaten und Sicherheitskräfte unserer Zeit inzwischen effektivere Waffen besitzen, so ist die Faszination für dieses Erbe noch nicht gänzlich in uns erloschen. Das zeigt unter anderem die weiterhin steigende Beliebtheit von Filmen und Serien zu diesem Themengebiet.

Erlernen Sie ein vielleicht bald in Vergessenheit geratenes Vermächtnis und erkennen Sie die Unterschiede zum Sportfechten, Filmkampf und mittelalterlichem Schaukampf.

Anwendungsorientiertes Fechten wie es von unseren Vorfahren, noch vor Einführung der Schusswaffen, zum Überleben gebraucht wurde ist nicht nur für Geschichtsliebhaber von Interesse, sondern schult als Werkzeug auch unseren Körper und Geist.

Wir lernen gemeinsam Klingenkonzepte zur Benutzung von Schwert, Säbel, Machete, Schild und Speer und deren Übertragung auf Alltagsgegenstände.

Über mich

Matthias Albrecht (42 Jahre)

Physiotherapeut
Natural Movement Trainer (MovNat Level 1 Trainer)
Zertifizierter Ernährungsberater
Trainer für die chinesische Kampfkunst Wing Chun
Trainer für die philippinische Kampfkunst Escrima
Kettlebell Coach

MEHR INFOS

Trainingszeiten

Dienstag

18.00 – 19.00 Uhr     Funktionelle Fitness
19.00 – 20.00 Uhr     Selbstverteidigung waffenlos
20.00 – 21.00 Uhr     Selbstverteidigung mit Waffen

Donnerstag

18.00 – 19.00 Uhr     Selbstverteidigung mit Waffen
19.00 – 20.00 Uhr     Selbstverteidigung waffenlos
20.00 – 21.00 Uhr     Funktionelle Fitness

Durch unser Stufensystem ist es auch möglich zwischen den Einheiten flexibel zu kommen und zu gehen.

z.B. Dienstag von 18.00 – 19.30 Uhr 1 Stunde Fitness und 0,5 Stunden Selbstverteidigung waffenlos
oder Donnerstag 18.30 – 20.30 Uhr 0,5 Stunden Selbstverteidigung mit Waffen, 1 Stunde Selbstverteidigung waffenlos und 0,5 Stunden Fitness


Preise

keine Vertragsbindung !

10-er Karte = 80,– Euro

1 Einheit à 60 Min. = 8,– Euro

AKTION 2018:

Dienstag und Donnerstag wird jeweils nur eine Einheit abgestempelt.
Für nur 8 Euro bis zu 3 Stunden trainieren !

Personal Training (60 Minuten = 55,– Euro)

Externe Seminare zu den Themen Natürliche Fitness und Selbstverteidigung auf Anfrage

Unsere Vorteile:

  • abwechslungsreiches, funktionelles, natürliches und praktisches Training
  • individuelle Betreuung durch Physiotherapeuten
  • zeitlich flexibel planbar
  • keine Vertragsbindung
  • Sie zahlen nur für die wirklich genutzte Zeit
  • Einstieg jederzeit möglich durch unseren progressiven Stufenplan
  • Die modernste und gleichzeitig älteste Form zu trainieren
  • Kostenloses und unverbindliches Probetraining

Kontakt

Matthias Albrecht
Äußerer Talhof 1
78532 Tuttlingen

Telefon: 07461 / 9697883
eMail: info@menschbewegung.de